AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Dienste der Paperball GmbH

I. Inhaltsverzeichnis
II. Geltungsbereich, Gerichtsstand und anwendbares Recht
III. Anmeldebedingungen / Zugang / Zugangsdaten
IV. Zustandekommen des Vertrags und Widerspruchsrecht und Preisänderungen
V. Vertragslaufzeit, automatsche Verlängerung der Premium Mitgliedschaft und Kündigung
VI. Folgen der Vertragsbeendigung
VII: Zahlungsarten
VIII. Erreichbarkeit des Nutzers
IX. Verantwortlichkeit für Minderjährige
X. Rechteeinräumung durch Paperball
XI. Inhalte der Nutzer
1. Abrufbarkeit
2. Verantwortlichkeit
3. Veröffentlichung der Inhalte
4. Sperrung und Löschung von Inhalten
XII. Weitere Verantwortlichkeit und Pflichten der Nutzer
XIII. Inaktivität
XIV. Gewährleistungsausschluss / Haftungsbeschränkungen
XV. Änderungen der Dienste oder des Dienstanbieters
XVI. Änderungen der Geschäftsbedingungen

II. Geltungsbereich, Gerichtsstand und anwendbares Recht

Das Angebot der Paperball-Dienste richtet sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort in Europa haben. Der Nutzung der Paperball-Dienste (frei zugängliche Dienste, Dienste für die eine Registrierung notwendig ist inklusive zahlungspflichtiger Dienste wie Paperball-Premium) liegen die nachstehenden Bedingungen der Paperball GmbH, (im Folgenden Paperball) zu Grunde. Durch die Anmeldung bei Paperball und die Nutzung der angebotenen Dienste erklären Sie, die Paperball-Dienste in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Recht und diesen Geschäftsbedingungen zu nutzen. Paperball speichert die Vertragsbedingungen nicht für jeden Vertragspartner individuell. Sie können diese Geschäftsbedingungen über einen Link am unteren Ende der Seite www.Paperball.de und auch auf der Startseite des jeweiligen Dienstes abrufen. Für zahlungspflichtige Dienste, wie Paperball Premium werden Ihnen die Geschäftsbedingungen als Teil der Kaufbestätigungsemail zugesandt. Einzelne Dienste im Paperball Netzwerk werden in Zusammenarbeit mit Partnern zur Verfügung gestellt. Für diese Dienste gelten unter Umständen ergänzende oder abweichende Geschäftsbedingungen.

Diese Geschäftsbedingungen gelten entsprechend für Paperball-Dienste, die über mobile Endgeräte genutzt werden können.

Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts. Sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand München in der Bundesrepublik Deutschland.

III. Anmeldebedingungen / Zugang / Zugangsdaten

Bestimmte Paperball-Dienste und Funktionen können nur nach einer Registrierung als Mitglied oder als zahlendes Paperball-Premium Mitglied genutzt werden. Mitglied kann jeder werden, der das Anmeldeformular vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllt ("Bestandsdaten") und Premium Mitglied kann jeder werden, der zusätzlich die entsprechende Mitgliedsgebühr entrichtet hat.
Sie sind verpflichtet, die Bestandsdaten auf dem aktuellen Stand zu halten. Bei der Registrierung wählen Sie ein Passwort (Zugangsdaten).
Bei bestimmten Diensten versendet Paperball nach der Registrierung an das von Ihnen angegebene Email-Postfach so genannte Aktivierungs-Emails. In einem solchen Fall erfolgt die vollständige Bereitstellung des Dienstes erst, nachdem Sie die in der Aktivierungs-Email beschriebenen Handlungen vorgenommen haben.

Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar und die damit verbundenen Paperball-Dienste dürfen ausschließlich zum persönlichen Gebrauch verwendet werden. Eine missbräuchliche Mehrfachanmeldung ist nicht zulässig.

Sie sind verpflichtet, den Zugang zu den jeweiligen Diensten gegen die unbefugte Nutzung durch Dritte zu schützen. Zugangsdaten sind geheim zu halten. Soweit Ihre Zugangsdaten durch Ihr Verschulden an Dritte gelangen, haften Sie für jede Benutzung Ihrer Zugangsdaten durch Dritte und die damit verbundene Nutzung eines Dienstes. Sobald Ihnen bekannt wird, dass Ihre Zugangsdaten unbefugten Dritten zugänglich geworden sein könnten, sind Sie verpflichtet, Ihr Passwort zu ändern. Sollte dies nicht möglich sein, ist Paperball unverzüglich per E-Mail an info(@)paperball.news unter Nennung Ihrer Zugangsdaten zu informieren.

IV. Zustandekommen des Vertrags und Widerspruchsrecht

Sofern für die Nutzung eines Dienstes eine Registrierung erforderlich ist, geben Sie ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages gemäß der Leistungs- und Produktbeschreibungen der Paperball-Dienste und gemäß dieser AGB ab, indem Sie durch Absendung Ihrer Registrierungsdaten den Registrierungsprozess abschließen. Die einzelnen Schritte des Registrierungsprozesses werden Ihnen während der Registrierung erklärt. Bis zum Abschluss der Registrierung können Sie Ihre Eingaben jederzeit berichtigen. Durch Absendung einer Willkommens-Email und / oder einer Auftragsbestätigungsmail an ein von Ihnen angegebenes, sonstiges Email-Postfach oder durch vollständige Bereitstellung des Dienstes (je nachdem was früher erfolgt) erklärt Paperball die Annahme Ihres Angebots.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen.
Nach Vertragsabschluss haben Sie ein 14-tägiges gesetzliches Widerrufsrecht, das näher in der Widerspruchsbelehrung geregelt ist. Etwaige bereits gezahlte Mitgliedsbeiträge werden innerhalb dieser Frist durch uns zurückgezahlt.

Sofern keine Registrierung erforderlich ist, geben Sie mit Inanspruchnahme des Dienstes ein Angebot auf Abschluss eines Vertrages gemäß der Leistungs- und Produktbeschreibungen der Paperball-Dienste und gemäß dieser AGB ab, welches Paperball durch Erbringung des Dienstes annimmt.

V. Vertragslaufzeit, automatsche Verlängerung der Premium Mitgliedschaft und Kündigung

Der Vertrag für die freien Angebote und auch für Paperball-Premium wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die kostenpflichtige Paperball-Premium Mitgliedschaft verlängert sich automatisch um die jeweilige durch Sie bei Abschluss gewählte ursprüngliche Vertragslaufzeit.

Die Parteien sind berechtigt, den Vertrag jederzeit zu kündigen.

Ihre Paperball-Premiummitgliedschaft können Sie über die Nutzerverwaltung auf der Paperball-Website jederzeit kündigen.

Ferner sind die Parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund ohne vorherige Abmahnung berechtigt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung durch Paperball liegt insbesondere vor, wenn Sie gegen anwendbares Recht oder gegen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen.

Sofern Sie mehrere Nutzerkonten bei Paperball haben, ist Paperball berechtigt eine Kündigung auf sämtliche Nutzerkonten zu erstrecken. Paperball kann bei der Inanspruchnahme mehrerer der Paperball-Dienste die Kündigung auf einzelne dieser Dienste beschränken.

VI. Folgen der Vertragsbeendigung

Bei Paperball-Premium endet durch Kündigung die automatische Verlängerung Ihrer Mitgliedschaft. Die Dienstleistungen und Funktionen von Paperball-Premium stehen Ihnen dann noch bis zum Ablauf des bereits durch Sie bezahlten Restzeitraums zur Verfügung. Sollten Sie in diesem Zeitraum auch Ihr Nutzerkonto bei Paperball löschen endet die Premium Mitgliedschaft unmittelbar mit Löschung Ihres Nutzerkontos. Eine Teilrückzahlung der schon entrichteten Mitgliedsbeiträge ist nicht möglich.

VII. Zahlungsarten

Derzeit stehen Paperball-Premium Mitgliedern die Zahlungsarten unseres Zahlungsanbieters Stripe (https://stripe.com/de) zur Verfügung.

VIII. Erreichbarkeit des Nutzers

Sie haben durch die Einrichtung geeigneter Zugangsvorrichtungen sicherzustellen, dass Erklärungen, die diesen Vertrag betreffen, Sie erreichen. Dieser Verpflichtung kommen Sie nach, indem Sie Ihre aktive regelmäßig genutzte Email-Adresse angeben.

IX. Verantwortlichkeit für Minderjährige

Für den Fall, dass Erziehungsberechtigte der Nutzung anmeldepflichtiger Paperball-Dienste durch Minderjährige zustimmen, akzeptieren sie Ihre Verantwortlichkeit für das Online-Verhalten des Minderjährigen, für die Zugangskontrolle sowie für die Konsequenzen bei einem Missbrauch der Paperball-Dienste durch den Minderjährigen. Die Erziehungsberechtigten sind sich darüber bewusst, dass Paperball auf Inhalte, Serives und Produkte verweisen, die zur Nutzung durch Minderjährige nicht geeignet sind.

X. Rechteeinräumung durch Paperball

Urheberrechtlich geschützte Inhalte, Dienstleistungen oder Produkte Dritter, welche Paperball zur Verfügung stellt oder auf die Paperball verweist, darf nur innerhalb der dafür seitens der Dritten oder ausdrücklich durch Paperball eingeräumten Lizenzen genutzt werden.

XI. Inhalte der Nutzer

Paperball bietet Ihnen die Möglichkeit Inhalte (z.B. Kommentare) öffentlich zugänglich zu machen und mit anderen Personen (z.B. über E-Mail, Twitter, Linked-In oder Facebook) zu teilen.

Bei der öffentlichen Darstellung Ihrer Inhalte kann regelmäßig die Einblendung von Werbung für Waren oder Dienstleistungen von Paperball oder Dritten erfolgen. Insofern stellt Paperball eine Möglichkeit zur Veröffentlichung Ihrer Inhalte in Verbindung mit Werbung zur Verfügung.

1. Abrufbarkeit

Eine Einflussnahme auf den Datenverkehr außerhalb der eigenen Infrastruktur ist für Paperball nicht möglich. Die jederzeitige Abrufbarkeit und eine erfolgreiche Weiterleitung von Informationen von oder zu dem die Inhalte abfragenden Rechner ist insoweit nicht geschuldet. Paperball haftet insoweit nicht für einen Schaden, der dadurch entsteht, dass der Zugang zu Ihren Inhalten unterbrochen wird oder Ihre eingestellten Daten verloren gehen.

2. Verantwortlichkeit

Für Ihre Inhalte sind Sie selbst allein verantwortlich. Paperball macht sich diese nicht zu Eigen.

3. Veröffentlichung der Inhalte

Um zu ermöglichen, dass Paperball die von Ihnen eingegebenen Inhalte öffentlich zugänglich macht und diese möglichst häufig betrachtet werden, bedarf Paperball der folgenden Ermächtigung. Diese ist begrenzt auf den Zweck, Ihre Inhalte sowie Auszüge daraus innerhalb des oder in Verbindung mit dem von Ihnen gewählten Dienstes von Paperball oder Netzwerke Dritter (z.B. Facebook) zu veröffentlichen und zu bewerben.

Mit der Eingabe von Inhalten zur Veröffentlichung in einem öffentlich zugänglichen Bereich eines Paperball-Dienstes ermächtigen Sie Paperball durch Gewährung eines weltweiten, kostenlosen, unbefristeten, nicht exklusiven, inhaltlich unbegrenzten Rechts, einschließlich des Rechts zur Gewährung von Unterlizenzen dazu, die Inhalte sowie Auszüge daraus zu vervielfältigen, zu übertragen, öffentlich zugänglich zu machen und darzustellen, zu bearbeiten, zu zitieren, in Sammlungen und Emails zu integrieren und zu verteilen. Diese Ermächtigung umfasst es auch, die Inhalte und Beiträge per Mobilfunk durch WAP, MMS, SMS, I-MODE sowie anderen vergleichbaren Darstellungsformaten die im Mobilfunk genutzt werden zu verbreiten und für mobilfunkfähige Endgeräte abrufbar zu machen, wobei die Inhalte für die Darstellung und Aufbereitung für verschiedene Endgeräte bearbeitet werden.

4. Sperrung und Löschung von Inhalten

Paperball hat das Recht von Ihnen eingestellte Inhalte zurückzuweisen. Bei begründeten Anhaltspunkten dafür, dass Inhalte gegen anwendbares Recht, diese AGB oder die Paperball Online Netiquette (Paperball-Regeln für die Veröffentlich und Verbreitung von Inhalten auf bzw. über Paperball-Dienste) verstoßen, insbesondere bei nicht offensichtlich unbegründeten Abmahnungen vermeintlich Verletzter, behält sich Paperball das Recht vor, solche Inhalte zu sperren. Paperball behält sich insbesondere das Recht vor, die Inhalte auf behördliche oder gerichtliche Aufforderung hin zu löschen.

XII. Weitere Verantwortlichkeit und Pflichten der Nutzer

Neben den in diesen AGB aufgestellten Nutzungsbedingungen haben Sie bei der Nutzung der Paperball-Dienste insbesondere folgende Regeln zu beachten:

a) Es sind die geltenden Gesetze zu beachten; insbesondere Jugendschutzvorschriften, Vorschriften zum Schutz geistigen Eigentums und Vorschriften zum Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Die Benutzung von urheberrechtlich geschützten Werken ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers oder des Inhabers des Verwertungsrechts ist untersagt.

c) Paperball-Dienste dürfen weder zum Abruf noch zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Inhalten benutzt werden.

d) Über Paperball-Dienste darf nicht dazu aufgefordert werden, Straftaten zu begehen oder sich daran zu beteiligen. Es dürfen auch keine Anleitungen zur Begehung von Straftaten geäußert oder veröffentlicht werden.

e) Personenbezogene Daten (z.B. Name, Anschrift, E-mail-Adresse, Telefonnummer), die ausgetauscht werden, sind vertraulich zu behandeln, soweit nicht der Betroffene einer Weitergabe oder Veröffentlichung zugestimmt hat.

f) Es dürfen u.a. keine belästigenden, verleumderischen, obszönen, rassistischen, gewaltverherrlichenden, diskriminierenden, pornographischen oder bedrohenden Inhalte verbreitet, veröffentlicht oder gegenüber Anderen geäußert werden. In Bezug auf andere Personen ist ein respektvoller Umgang zu pflegen und auf die kulturellen, weltanschaulichen und religiösen Belange Rücksicht zu nehmen.

h) Von seinen Inhalten muss der Nutzer eine Sicherungskopie anlegen.

i) Es darf kein Hacking betrieben werden. Es dürfen keine Viren verbreitet werden. Die Dienste dürfen nicht mittels Script manipuliert werden. Jedwede Form der Versendung unerwünschter Massen-Nachrichten (Spamming) ist untersagt.

XIII. Inaktivität

Um zu vermeiden, dass Paperball die von Ihnen hinterlegten Inhalte unnötig speichert, obwohl Sie den Dienst nicht mehr nutzen, behält Paperball sich vor, Ihre gespeicherten Inhalte nach einem Zeitraum von 90 Tagen der Inaktivität (kein Login in Ihren Kundenbereich bzw. kein Zugriff auf Ihren Kundenbereich mittels eines Programms oder keine Zugriffe von Dritten) zu löschen.

XIV. Gewährleistungsausschluss / Haftungsbeschränkungen

Die Nutzung der Paperball-Dienste erfolgt auf Ihr eigenes Risiko. Paperball übernimmt keine Gewährleistung für die Zuverlässigkeit und Richtigkeit von Informationen und Ratschlägen, die Sie im Rahmen der Paperball-Dienste erhalten, sei es auf Webseiten, per Email oder Telefax, schriftlich oder mündlich, sofern dies nicht ausdrücklich vereinbart wurde. Paperball übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass die Paperball-Dienste zu jeder Zeit ohne Unterbrechung, zeitgerecht, sicher und fehlerfrei zur Verfügung stehen.

Paperball bietet Nutzern die Möglichkeit, über Links zu Inhalten(Websites), Waren und Dienstleistungen Dritter zu gelangen. Für diese gelten unter Umständen Geschäftsbedingungen, die von den für die Website geltenden Geschäftsbedingungen abweichen, und es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Sie die für diese Websites jeweils geltenden Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben. Paperball gewährt keine Garantie und übernimmt keine Verantwortung für Inhalte, Waren oder Dienstleistungen Dritter. Sie erklären sich damit einverstanden, dass etwaige Ansprüche wegen Unzufriedenheit oder Problemen mit diesen gegenüber dem Drittanbieter und nicht gegenüber Paperball geltend zu machen sind.

Die Haftung für unverschuldete behördliche Maßnahmen, Arbeitskämpfe, höhere Gewalt, Naturkatastrophen oder zufällige Schäden ist ausgeschlossen.

Im Falle einer verschuldensabhängigen Haftung haftet Paperball nur für folgende Fälle:

a) Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Paperball oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Paperball beruhen; oder

b) Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Paperball oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Paperball beruhen; oder

c) Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten aufgrund leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

Gesetzliche Vorschriften, wonach die Haftung von Paperball noch stärker eingeschränkt ist, als nach der vorstehenden Haftungsbeschränkung, bleiben unberührt.

Sie sind sich bewusst, dass die Paperball-Dienste ohne die vorstehenden Gewährleistungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen in der angebotenen Form nicht zur Verfügung gestellt werden könnten. Die in diesem Vertrag erklärten Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Paperball.

Unbeschadet der obenstehenden Bestimmungen, ist Ihr einziges und ausschließliches Rechtsmittel, wenn Sie mit irgendeinem Teil der Dienstleistung oder der Webseiten oder mit einer Klausel dieser Bedingungen nicht zufrieden sind, die Beendigung der Nutzung der Dienstleistung und der Webseiten. Wenn Sie ein zahlendes Premium-Mitglied sind und Sie aufgrund eines Verstoßes unsererseits oder aus wichtigem Grund nach Einräumung einer 30-tägigen Heilungsfrist, in der wir den Verstoß nicht heilen konnten, kündigen, erstatten wir Ihnen ggf. im Voraus gezahlte Gebühren anteilig.

XV. Änderungen der Dienste, Preise oder des Dienstanbieters

Paperball behält sich vor, die Paperball-Dienste jederzeit zu ändern oder von ihnen abzuweichen, sofern dies für Sie unter Berücksichtigung der Interessen von Paperball zumutbar ist. Für die so geänderten Dienste gelten ebenfalls diese AGB.

Paperball kann den Preis für die Premium-Mitgliedschaft jederzeit ändern. Paperball wird Sie unter Einhaltung einer angemessenen Frist über etwaige Preisänderungen vor dem Wirksamkeitstag der neuen Preise per E-Mail oder auf andere angemessene Weise, wie z. B. durch eine Mitteilung auf der Website oder durch die übliche Mitgliederkommunikation, benachrichtigen. Eine Preisveränderung durch Paperball wird frühestens für Sie zum nächst erreichbaren Verlängerungsdatum Ihrer Mitgliedschaft gültig. Falls Sie Ihre Mitgliedschaft aufgrund der neuen Preise nicht fortsetzen möchten, können Sie einer Verlängerung im Rahmen unserer Widerspruchsregelung widersprechen (siehe Widerspruchsbelehrung).

Paperball ist es gestattet, diesen Vertrag an ein mit Paperball verbundenes Unternehmen zu übertragen.

Im Übrigen ist Paperball berechtigt, einen sonstigen Dritten in sämtliche oder einzelne der sich aus dem Vertrag für Paperball ergebenden Rechte und Pflichten eintreten zu lassen. Für diesen Fall haben Sie das Recht, sich vom Vertrag zu lösen.

XVI. Änderungen der Geschäftsbedingungen

Paperball ist berechtigt, diese AGB zu ändern.

Es obliegt Ihnen, sich in regelmäßigen Abständen über veränderte AGB auf den Seiten von Paperball zu informieren.

Paperball wird Sie in der Regel über Email über veränderte AGB informieren. Zudem informiert Sie Paperball hierüber am unteren Ende der Seite www.Paperball.de über den Link AGB. Veränderte AGB werden Ihnen gegenüber wirksam, wenn Sie ihnen zustimmen. Eine Zustimmung zu der Änderung der AGB gilt als erteilt, wenn Sie nicht innerhalb eines Monats nach Zugang einer Änderungsmitteilung widersprechen.

Paperball wird Sie in der Änderungsmitteilung auf das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Folgen eines nicht rechtzeitig erfolgten Widerspruchs hinweisen.

Sofern in der Änderungsmitteilung nichts Abweichendes mitgeteilt wird, endet der Vertrag mit Ihnen im Falle Ihres Widerspruchs 2 Monate nach dem Tag der Gültigkeit der neuen AGB.